endlich abnehmen

Neues Jahr – endlich abnehmen

Ein neues Jahr hat begonnen und viele haben den Vorsatz gefasst im neuen Jahr abzunehmen … wie ich auch zum xx-ten Mal.

Ich will einfach mal erzählen, und das ist allein meine Meinung, was ich so in der Vergangenheit für Erfahrungen gesammelt habe. Diese sind nicht wissenschaftlich fundiert sondern nur meine eigenen Beobachtungen. Vielleich findet sich der eine oder andere Leser darin wieder und kann für sich selbst etwas davon mitnehmen.

Es gibt in zahlreichen Medien auf dem Markt und für fast jeden Preis diverse Diätpläne und Schnelldiäten und jede Woche kommen neue hinzu. Gut wer damit zurecht kommt und Ergebnisse erreicht dem sei gratuliert. Ich behaupte aber, dass es bei den wenigsten funktioniert.
Man kann also viel Geld ausgeben um nichts zu erreichen.

Nun zu meinen Erfahrungen auf dem Gebiet des Abnehmens.
Ohne Zweifel ist der wichtigste Punkt beim Abnehmen die Ernährung. Ein weites Kapitel auf das ich gleich noch näher eingehen werde. Der zweite Punkt ist die Bewegung. Auch dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Nicht jeder ist der Supersportler und läuft mehrere Marathon Läufe im Jahr. Wer sich bewegen will (muss) sucht sich eine Bewegungsform die zu ihm passt. Auch ein Spaziergang ist eine Bewegungsform wenn man beispielsweise nicht laufen will oder kann. Der Effekt ist sicher nicht so hoch wie im Leistungssport aber ein regelmäßiger Spaziergang von täglich einer Stunde bringt auch einen Effekt. Nebenbei kann das auch der Weg zur und von der Arbeit sein. Einfach eine Station eher aus dem Bus oder der Bahn aussteigen und den Rest zu Fuß gehen. Schon ist ein Teil des „Bewegungs-soll‘s“ absolviert, ohne wesentlichen zeitlichen Mehraufwand. Denn sind wir mahl ehrlich zum Anfang gilt es erstmal den inneren Schweinehund zu besiegen. Das geht übrigens am besten wenn man ihn überlistet, wie eben beschrieben.
Eine weitere Möglichkeit der Bewegung ist Radfahren. Damit kann man auch sehr gut zur Arbeit kommen und schon auch noch die Umwelt. Effektive Bewegung ist es allemal und sehr gesund. Weitere Möglichkeiten für Bewegung sind Nordic Walking oder auch tanzen, Gartenarbeit oder eine gemeinnützige Arbeit bei der mehrere Stellen aufgesucht werden müssen. Soweit nur einige Anregungen. Jeder muss für sich etwas finden mit dem er sich identifizieren kann. Nur dann wird sich ein Erfolg einstellen. Unter Zwang geht das gar nicht und es gibt auch keine Erfolgsergebnisse.

Jetzt möchte ich noch auf den Punkt Ernährung eingehen. Meine Erfahrung ist die einzige und beste Möglichkeit abzunehmen ist die FDH-Methode. Die „Friss-die-Hälfte“-Methode ist ein Garant für bestmögliche Ergebnisse. Warum? Ganz einfach, man kann essen wonach einem die Lust oder der Appetit steht, aber eben nur die Hälfte. Man wird feststellen dass der Sättigungseffekt eigentlich viel früher eintritt als man mit essen fertig ist. Beobachten Sie sich selbst mal bewusst beim Essen. In dem Moment wo sie eine Sättigung feststellen hören Sie auf zu essen. Jetzt sehen Sie wieviel noch auf Ihrem Teller liegt. Das würde alles auf die Hüften gehen.
Dazu brauche ich keine Kalorien zählen oder Essen abwiegen. Hilfreich kann dabei unterstützen wenn die Auswahl der Speisen mit Bedacht erfolgt. Weniger Fett und weniger Kohlenhydrate sind ein guter Anfang. Ich sage bewusst nicht ganz weglassen. Das erzeugt besonders am Anfang ein Verlangen.

Wer es radikal angehen will kann natürlich seine Ernährung komplett umstellen. Ich sage Ihnen gleich das wird schwer. Für den Anfang würde ich empfehlen pro Woche nur noch einen Schlemmertag einzuführen.
Wer sich für alternative Speisen interessiert und sich gern versuchsweise vegetarisch oder gar vegan ernähren will dem kann ich nur YouTube ans herzlegen. Dort gibt es jede Menge sehr leckere Rezepte zu jeder Ernährungsrichtung.

Damit gute Erfolge beim abnehmen!

 

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/abnehmen-waage-gesundheit-2728331/